• Freitag, 24.April.2015 / Regional

    Köln: Kostenloses Internet für alle Asylbewerberheime

    Auf Initiative der Kölner Piraten beauftragte der Sozialausschuss der Stadt Köln am Donnerstag die Verwaltung, die kostenlose Versorgung aller Kölner Asylunterkünfte mit kabellosem Internet zu prüfen. Dabei sollten auch die Möglichkeiten des sogenannten “Freifunks” untersucht und leistungsstarke Hotspots des städtischen Internetdienstleisters Netcologne ins Auge gefasst werden.
    Alle stimmberechtigten Mitglieder des Ausschusses … weiterlesen

  • Freitag, 24.April.2015 / Regional

    Radevormwald: „Runder Tisch gegen Rechts“ in Not

    Obwohl der Oberbergische Kreis regelmäßig üppige Gelder für Indoktrinationsveranstaltungen mit wackeren Anti-Rechts-Kämpfern bereitstellt (hier ein Beispiel), wollte es mit der Realschule und dem Theodor-Heuss-Gymnasium in Radevormwald nicht so recht klappen. Armin Barg, Vorsitzender des lokalen „Runden Tischs gegen Rechts“, ließ am 18. April im Bürgertreff des Bürgerhauses von Carolin Hesidenz … weiterlesen

  • Freitag, 24.April.2015 / Landesweit

    Altparteien haben sich verzockt!

    Um die Städte und Gemeinden in NRW sieht es in finanzieller Hinsicht nicht gut aus. Wie bekannt geworden ist, haben insgesamt 27 Gemeinden hochriskante Währungsgeschäfte mit Schweizer Franken getätigt. Durch einen Reform der Schweizer Währungspolitik drohen den betroffenen Städten Mehrkosten von über 300 Millionen Euro!
    Seit Jahren betreiben die Altparteien ein … weiterlesen

  • Donnerstag, 23.April.2015 / Regional

    Neukirchen-Vlyun: Streit in Asylunterkunft eskaliert

    In der Gemeinde Neukirchen-Vlyun (Kreis Wesel) ist ein Streit unter Bewohnern einer Asylunterkunft eskaliert. Im Zuge der Auseinandersetzung kam es zu einer Brandstiftung, bei der die Asylunterkunft erheblich beschädigt worden ist. Der Tatverdächtige ist noch auf der Flucht.
    In letzter Zeit haben sich solche Ereignisse gehäuft. Im sächsischen Dippoldiswalde brannte vor … weiterlesen

  • Donnerstag, 23.April.2015 / Regional

    Rhein-Erft-Kreis startet durch

    Mit einer erfolgreichen Mitgliederversammlung startete PRO NRW am Wochenende auch im Rhein-Erft-Kreis wieder voll durch. Die Mitglieder des größten PRO-NRW-Flächenkreisverbandes bestätigten auf der Tagung in einem Bergheimer Hotel den langjährigen Kreisvorsitzenden Jürgen Hintz im Amt und wählten einen insgesamt neunköpfigen Kreisvorstand.
    Zu seinen beiden Stellvertretern wurden Hans-Joachim Over und Klaus Grohe … weiterlesen

  • Donnerstag, 23.April.2015 / Regional

    Köln: GAG will hunderte Wohnungen an Asylbewerber vergeben!

    Die Hiobsbotschaften reißen nicht ab: Bis zu 500.000 neue Asylbewerber werden inzwischen bundesweit in diesem Jahr befürchtet. Eine Folge der von den Altparteien verschuldeten Asylwelle: Günstiger Wohnraum für Einheimische wird besonders in großen Städten immer knapper.
    Wer in Köln nicht zu den Spitzenverdiener zählt, kann davon seit Jahren ein trauriges Lied … weiterlesen

  • Mittwoch, 22.April.2015 / Regional

    Essen: Infostände in Borbeck und Altenessen

    Die Infostandserie in Essen ist mittlerweile erfolgreich angelaufen. Am Montag fand in Rüttenscheid der Auftakt statt. Gestern wurde Zwischenstation in der PRO-NRW-Hochburg Borbeck gemacht.
    Am Rande des Marktplatzes konnten bei gutem Wetter viele Bürgergespräche geführt werden. Die Bürger zeigten reges Interesse an der Kandidatur von PRO NRW zur OB-Wahl. In Borbeck … weiterlesen

  • Mittwoch, 22.April.2015 / Landesweit

    Immer mehr Islamisten kehren nach Deutschland zurück

    Der bundesdeutsche Verfassungsschutz musste eingestehen, dass mittlerweile mehr als 230 Islamisten, die die Kampfgebiete des islamischen Staates in Syrien und in Irak ausgereist waren, in die Bundesrepublik zurückgekehrt sind. Viele von ihnen sind verroht und haben fürchterliche Kampferfahrungen in den Bürgerkriegsgebieten gesammelt. Es handelt sich bei den zurückgekehrten Dschihadisten um … weiterlesen

  • Mittwoch, 22.April.2015 / Aktuelles

    Altparteien sind an Katastrophe im Mittelmeer mit schuld!

    Anfang dieser Woche hat sich im Mittelmeer eine Tragödie ereignet. Rund 1.000 Menschen kamen beim Versuch, mit einem Boot das Mittelmeer zu überqueren und von Afrika nach Europa zu kommen ums Leben. Linke Gruppierungen und einige Medien versuchen nun, diese Tragödie für ihre Zwecke zu missbrauchen. Ein abscheulicher Vorgang.
    Kommentar von … weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha