• Freitag, 25.Juli.2014 / Aktuelles

    Wie lange wird in Nordrhein-Westfalen noch mit Intensivstraftätern gekuschelt?

    Die klamme Stadt Essen hat bekanntlich einen 13-jährigen jugendlichen Intensivstraftäter mit Migrationshintergrund von einer privaten Sicherheitsfirma rund um die Uhr überwachen lassen, da man mit dem jugendlichen Kriminellen anders nicht mehr klar kam.Er hat weder auf Paddelkurse, noch auf Sozialarbeiter oder Anti-Gewalt-Training positiv reagiert. Daraufhin ordnete das Jugendamt der Stadt… weiterlesen

  • Donnerstag, 24.Juli.2014 / Aktuelles

    Essen: Asylchaos überfordert Verwaltung

    „Wir haben nach jetzigem Stand schon in einigen Tagen keine Möglichkeiten mehr, die zu uns kommenden Menschen unterzubringen“, so äußerte sich der völlig verzweifelte Essener Sozialdezernent Peter Renzel gegenüber der ‘WAZ’. Die drastische Zunahme an Wirtschaftsflüchtlingen lähmt derzeit die Handlungsfähigkeit der Verwaltung. Sechs Behelfs-Asylheime scheinen nicht auszureichen. Obwohl die Bevölkerung… weiterlesen

  • Donnerstag, 24.Juli.2014 / Aktuelles, Landesweit

    Markus Wiener: Unterstützt die neue Friedensbewegung!

    Angesichts der zunehmenden Kriegstreiberei der politisch-medialen Kaste gegen Russland, ruft der PRO-NRW-Generalsekretär Markus Wiener zur Unterstützung der überparteilichen Friedensbewegung 2014 auf, die seit Monaten in vielen deutschen Städten immer Montags auf die Straße geht. “Wenn nun sogar die schreckliche Flugzeugtragödie über der Ostukraine umgehend ausgenutzt werden soll, um den Konflikt… weiterlesen

  • Donnerstag, 24.Juli.2014 / Aktuelles

    Staatsanwaltschaft Bochum weigert sich, Sachbeschädigungsdelikte zu Lasten von PRO NRW zu ahnden

    Der nordrhein-westfälische Justizapparat ist immer mal wieder für eine unliebsame Überraschung gut. Er versteht sich ja auch als ein integraler Bestandteil des von der politischen Klasse ausgerufenen Kampfes gegen rechts. Das sieht dann so aus: Zwei Linksextremisten wurden beim mutwilligen Zerstören von PRO NRW-Wahlplakaten von der Bochumer Polizei gestellt. Sie… weiterlesen

  • Mittwoch, 23.Juli.2014 / Aktuelles

    Markus Beisicht: Menschenverachtender Antisemitismus in Deutschland muss entschieden bekämpft werden

    In Nordrhein-Westfalen erleben wir in diesen Tagen eine perfide Form von Antisemitismus, wie es ihn seit 1945 nicht mehr gegeben hat. Die etablierte Politik verniedlicht diese Probleme und schweigt größtenteils zum islamischen Antisemitismus in der Bundesrepublik. Man möchte auf gar keinen Fall als islamkritisch oder gar islamfeindlich gelten. Es kann… weiterlesen

  • Dienstag, 22.Juli.2014 / Aktuelles

    Duisburg: Brutaler Überfall auf PRO NRW-Fraktionsvorsitzenden

    Unmittelbar vor dem Duisburger Rathaus wurde gestern der PRO NRW-Fraktionsvorsitzende Mario Malonn völlig unmotiviert von Linksextremisten überfallen und brutal zusammengeschlagen. Malonn erlitt multiple Prellungen am ganzen Körper sowie eine Gesichtsverletzung. Er musste ambulant versorgt werden. Der Duisburger Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei den Gewalttätern handelt es sich um zwei… weiterlesen

  • Dienstag, 22.Juli.2014 / Aktuelles

    Hexenjagd auf die Grundgesetzpartei PRO NRW

    Jeder Mitbürger, der ohne Scheuklappen unsere Internetseiten liest oder gar eine Versammlung von uns besucht bzw. unsere Flyer und Publikationen zur Kenntnis nimmt, wir zu 100 % ausschließen können, dass unsere freiheitliche Bürgerbewegung extremistische oder gar verfassungsfeindliche Positionen vertritt. Wer in unsere Gemeinschaft aufgenommen werden will, muss zunächst ein Bekenntnis… weiterlesen

  • Donnerstag, 17.Juli.2014 / Aktuelles

    PRO-NRW-Vize Wolfgang Palm wegen seiner politischen Überzeugung aus dem Beamtenverhältnis entfernt

    Der stellvertretende Vorsitzende der Bürgerbewegung PRO NRW, der 58jährige Aachener Ratsherr und Polizeihauptkommissar Wolfgang Palm, wurde durch Beschluss des Verwaltungsgerichtes Düsseldorf wegen seiner politischen Überzeugungen aus dem Beamtenverhältnis entfernt. Der noch nicht rechtskräftige Beschluss bestätigt eine dementsprechende Entscheidung des Aachener Polizeipräsidenten. Dem völlig untadeligen Polizeibeamten Wolfgang Palm konnten dabei keinerlei dienstliche Verfehlungen… weiterlesen

  • Donnerstag, 17.Juli.2014 / Aktuelles

    Gelsenkirchen:„Unglaubliche Geschichten“ aus der Ratsversammlung Teil 3: Vom getäuschten Wählerwillen und seltsamen Konstellationen …

    Die Volksfront kennt man aus Geschichten über die unselige „DDR“. Daß es neuerdings Volksfronten auch auf kommunaler Ebene gibt, läßt an der Umsetzung des Wählerwillens zweifeln. Mit „Volksfront“ ist in totalitären Staaten ein Zusammenschluß vermeintlich unterschiedlicher politischer Kräfte zu einem Zweckbündnis die Rede. In Gelsenkirchen und woanders gibt es zunehmend… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha